Bridgestone

Mit Sitz in Tokio hat sich Bridgestone international als Reifenhersteller einen Namen machen können. Heute ist die beliebte Marke auch als Automobilzulieferer und Motorradhersteller bekannt. Ursprünglich handelte es sich bei Bridgestone um den ersten japanischen Reifenhersteller.

Das Unternehmen wurde durch Shojiro Ishibashi im Jahr 1931 gegründet. Im Jahr 2009 hat der Konzern insgesamt 317.135 Mitarbeiter beschäftigt. Bridgestone ist heute unter anderem für sein Engagement im Motorsport bekannt. Der erste Reifen des Herstellers wurde unter dem Namen First-tyre angeboten. Heute ist das Unternehmen im Nikkei 225 gelistet. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Bridgestone zum größten Reifenhersteller der Welt entwickeln können. Die marktführende Position nimmt der Hersteller sowohl im Bereich der PKWs und Busse als auch bei den LKWs und verschiedenen Spezialfahrzeugen ein.

Bridgestone Winterreifen Kompletträder online finden

Heute ist der Reifenhersteller auch in Europa mit mehreren Werken und Vertriebsgesellschaften präsent. Werke des Herstellers befinden sich unter anderem in Spanien, Frankreich und Polen.

Bridgestone im Motorsport

Seit Jahren ist Bridgestone im Motorsport aktiv. Im Jahr 1997 konnte der Reifenhersteller erfolgreich seinen Einstieg in die Formel 1 bestreiten. So fuhren beispielsweise Michael Schumacher und Mika Häkkinen mit Bridgestone-Reifen zum Weltmeistertitel. Dadurch hat sich die  Zahl der Teams, die auf die Reifen des Herstellers setzen, erheblich erhöht.

Reifen von Bridgestone

Das Portfolio von Bridgestone umfasst Kompletträder inklusive Felgen ebenso wie einzelne Reifen. Sowohl die Herstellung als auch die Zulieferung von PKW-Reifen haben sich für den Hersteller zum Hauptgeschäft entwickelt. Heute ist Bridgestone als Erstausrüster für Neuwagen bekannt. Darüber hinaus ist der Konzern im Ersatzgeschäft mit Reifenhändlern vertreten. Bild: © www.bridgestone.de