Firestone

Weltweit präsentiert sich mit Firestone einer der bekanntesten Reifenhersteller. Seit der Gründung hat sich die Firestone Tire & Rubber Company, deren Sitz sich in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee befindet, zu einem der führenden Reifenproduzenten entwickeln können. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 23.000 Mitarbeiter und erwirtschafte 2004 einen Umsatz von 2,09 Milliarden US-Dollar.

Gegründet wurde Firestone im Jahr 1900 durch Harvey Samuel Firestone. Seit 1988 handelt es sich bei ihr um eine Tochtergesellschaft der Bridgestone Tire Company. Kurze Zeit nach der Gründung in Akron im Bundesstaat Ohio verbarg sich hinter dem noch kleinen Reifenhersteller lediglich ein 12-Mann-Betrieb. Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Fertigung von Reifen für die damals üblichen Transportmittel. Gemeinsam mit dem Aufkommen der Automobile begann Firestone mit der Fertigung von Autoreifen.

Pionier der Massenproduktion

Noch immer gilt Firestone als Pionier der Massenproduktion von Reifen. Der Hauptkonkurrent von Firestone war über Jahre hinweg der Hersteller Goodyear. Mehr als ein dreiviertel Jahrhundert waren die beiden konkurrierenden Firmen in Akron die größten Reifenlieferanten für die nordamerikanische Automobilindustrie. 1906 wurde Firestone schließlich Originalausrüster für die Ford Motor Company. Zu dieser Kooperation trugen einst familiäre Beziehungen zur Familie Ford bei.

Reifen von Firestone

Auf internationale Ebene genießen die Reifen von Firestone eine große Beliebtheit und werden mit einem hohen Qualitätsanspruch in Verbindung gebracht. Firestone bietet neben einzelnen Reifen auch Kompletträder inklusive Felgen an. Das Portfolio des Herstellers umfasst Sommer- und Winterreifen in verschiedenen Größen. Die Reifen von Firestone haben sich über die Jahrzehnte hinweg stetigen Weiterentwicklungen unterzogen und wurden so an die neuen Anforderungen angepasst. Bild: © www.firestone.eu