Pirelli

1872 wurde die Reifenfirma Pirelli durch Giovanni Battista Pirelli aus der Taufe gehoben. Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Kabeln aus Kautschuk. Heute gehört Pirelli zu den größten Reifenherstellern der Welt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter.

Der Hersteller genießt heute auch in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad und ist in Breuburg im Odenwald mit einem Entwicklungszentrum für PKW-Breitreifen vertreten. Das Angebot von Pirelli umfasst heute zahlreiche verschiedene Reifen, zu denen auch Kompletträder inklusive Felgen gezählt werden müssen. Der Sitz des Reifenherstellers befindet sich in Mailand. Im Jahr 2007 hat Pirelli einen Umsatz in Höhe von 6,5 Milliarden Euro erwirtschaften können. Neben Autoreifen fertigt Pirelli auch Motorradreifen, die für ihre hervorragenden Fahreigenschaften und die hohe Qualität bekannt sind.

Pirelli Winterreifen Kompletträder online finden

Reifen von Pirelli

Die Reifen von Pirelli wurden mehrfach in Tests mit guten Noten ausgezeichnet. Im Jahr 1981 hat der Hersteller auf internationaler Ebene einen Umsatz in Höhe von 1,95 Milliarden US-Dollar erzielen können. Damit hatte Pirelli einen Weltmarktanteil von 6,5 Prozent. Die Produktionsaktivitäten des Konzerns wurden im Jahr 1985 neu geordnet. Das Stammwerk Bicocca, das bereits 1872 gegründet wurde, wurde im Zuge der Umstrukturierung zum Technologie- und Grundlagenforschungszentrum.

Pirelli in Deutschland

In Deutschland genießen die Reifen von Pirelli einen hohen Beliebtheitsgrad. Als Tochtergesellschaft stellt die Pirelli Deutschland GmbH PKW- und Motorradreifen für den Ultra-High- und den High-Performance-Bereich her. Heute werden die Reifen des Herstellers am Standort Breuberg hergestellt. In erster Linie werden die dort hergestellten Reifen an Automobilhersteller ausgeliefert, sodass sich Pirelli als Erstausrüster etablieren konnte. Darüber hinaus werden zahlreiche Reifen für den Ersatzmarkt hergestellt. Bild: © www.pirelli.com