Semperit

Das Unternehmen Semperit fertigt bereits seit mehr als 100 Jahren technologisch anspruchsvolle Reifen, die mit einem hohen Qualitätsstandard einhergehen. Über die Jahre hinweg hat sich der Hersteller auf die Produktion von Autoreifen konzentriert und setzt in diesem Bereich auch auf Kompletträder inklusive Felgen.

Der Name des heutigen Herstellers wurde bereits im Jahr 1906 aus der Taufe gehoben. Die Unternehmensgründung erfolgte schließlich 1910. Der Sitz von Semperit befindet sich heute im österreichischen Wien. 2008 hat der Hersteller insgesamt 7.039 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 1985 wurde die Reifensparte von Semperit durch Continental übernommen. 2002 hat sich der Hersteller dazu entschlossen, die Produktion der Reifen in die Tschechische Republik zu verlagern.

Geschichte von Semperit

Heute gehört Semperit zu den bedeutenden Reifenherstellern auf internationaler Ebene. In den 1950er Jahren handelte es sich bei dem Hersteller um eines der größten Unternehmen in Österreich. Die Wurzeln des Herstellers lassen sich auf eine Initiative des Wiener Bankenvereins zurückführen. Durch diese Initiative schlossen sich zwischen 1910 und 1912 mehrere Unternehmen der österreichisch-ungarischen Kautschukindustrie zusammen. Aus dieser Fusion ging schließlich die „Semperit österreichisch amerikanische Gummiwerke Aktiengesellschaft“ hervor. Bis heute hält der Continental Konzern die Markenrechte an dem österreichischen Traditionsunternehmen.

Reifen von Semperit

Bei der Übernahme von Semperit durch den Continental Konzern einigten sich beide Unternehmen auf eine Bestandsgarantie von zehn Jahren. Die letzte Produktionsschicht wurde am 18. Dezember 2009 gestemmt. Lange Zeit waren die Semperit Reifen auch in Deutschland sehr bekannt. Bis heute wird die Marke durch Continental am Leben erhalten, hat jedoch an Bedeutung und Bekanntheit verloren. Bild: © www.semperit.com