Yokohama

Die Yokohama Rubber Company konnte sich seit der Unternehmensgründung zum zweitgrößten Reifenhersteller in Japan entwickeln. Im weltweiten Vergleich nimmt das Unternehmen den siebten Platz ein. Heute konzentriert sich Yokohama nicht mehr nur auf die Reifenherstellung, sondern ist auch in anderen Bereichen wie dem Hoch- und Tiefbau, sowie dem Bergbau und der Luftfahrt vertreten.

Zum Gesicht des japanischen Reifenherstellers entwickelte sich in den vergangenen Jahren die prominente Rennfahrerin Christina Surer, die als Botschafterin für das Unternehmen weltweit im Einsatz ist. Das Angebot von Yokohama umfasst heute unterschiedliche Reifenmodelle sowie Kompletträder inklusive Felgen. Mit den eigenen Angeboten richtet sich der Hersteller an verschiedene Fahrzeugklassen. Die Reifen von Yokohama wurden mehrfach mit guten Bewertungen von Zeitschriften wie „Auto Bild“ oder den Experten von Ökotest versehen.

Professionelle und umfangreiche Tests

Alle Reifen, die von Yokohama angeboten werden, müssen umfangreiche und professionelle Tests durchlaufen, bevor sie in den Verkauf aufgenommen werden. Der Hersteller blickt heute auf eine lange Geschichte zurück. Yokohama stellt bereits seit 1910 Reifen her. Damit kann das Unternehmen in der Reifenproduktion auf eine jahrzehntelange Erfahrung verweisen. Knapp 60 Jahre nach der Herstellung des ersten Reifens expandierte das japanische Unternehmen in die USA.

Exaktes Bremsverhalten und optimales Fahrgefühl

Bei allen Reifen achtet der Hersteller Yokohama auf ein exaktes Bremsverhalten und optimales Fahrgefühl. Doch die Reifen des Herstellers können mit weiteren Eigenschaften überzeugen. So stehen sie immer für ein außergewöhnliches Design und eine fesselnde Optik, mit der sie weltweit überzeugen können. Die Stilsicherheit der Yokohama Reifen wird von der hohen Sicherheit ergänzt, die sich während des Fahrens präsentiert. Bild: © www2.yokohama-online.com